Nablus-Seife 150 g - Zhenobya

• auf der Basis feinsten Olivenöls aus erster Pressung • 100% natürlich, hypoallergen, biologisch und vegan • in Handarbeit hergestellt • reich an Mineralsalzen, Glycerin und natürlichen Linolsäuren • antioxidantische und rückfettende Wirkung • geeignet für empfindliche und sensible Haut • dezente Duftnote

6,50 EUR
(Grundpreis 43,33 EUR / Kilogramm )
Inhalt 150 Gramm
inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:

Lieferzeit auf Anfrage
Artikel-ID: PJ-YGOE-OJ2Z

Nablus befindet sich in Palästina, nur ein paar Kilometer nördlich von Jerusalem und hat bereits tausende Jahre Erfahrung in der Herstellung ihrer einzigartigen Seifen. Bis heute gibt es noch 3 intakte Seifenmanufakturen, die trotz der politisch verfahrenen Situation überlebten. Daher ist der Kauf einer Nablus-Seife mehr als nur ein alltäglicher Einkauf, er ist Ihr Beitrag zum Erhalt eines jahrhundertealten Industriezweigs in dieser krisengebeutelten Region.

Die Nablus-Seife von Zhenobya besteht ausschließlich auf der Basis feinsten Olivenöls aus erster Pressung (extra vergine). Die Seife ist reich an Mineralsalzen wie Kalium, Magnesium, Eisen oder Mangan, Glycerin und den natürlichen vorkommenden Linolsäuren – und Alpha Linolsäuren und wirkt schonend auf den Feuchtigkeitshaushalt der Haut. Sie besitzt eine natürlich antioxidantische und rückfettende Wirkung und einen wohltuenden Effekt auf Ihre Haut. Sie eignet sich deshalb besonders für empfindliche und sensible Haut.

 

Inhalt: 150g

Hersteller: Zhenobya

 

Artikel-ID 2192
Zustand Neu
Hersteller Zhenobya
Herstellungsland Frankreich
Inhalt 150 Gramm
Gewicht 180 g

Informationen zu den Inhaltsstoffen, Zutaten oder Materialzusammensetzung

Inhaltsstoffe: Olea Europaea Oil, Sodium Hydroxide, Aqua

Hersteller

Zhenobya

Informationen zum Hersteller

Der Hersteller Zhenobya steht schon seit langem für eine ausgezeichnete Qualität und hervorragende Aleppo-Seifen. Durch speziell hinzugefügte Inhaltsstoffe wie z.B. Schwarzkümmelöl, Lorbeeröl oder Salz aus dem Toten Meer entstehen einzigartige Seifen mit unterschiedlichen Eigenschaften. “Entgegen vieler Hersteller, die Ihre Produktion nicht mehr in Syrien fortsetzen, produzieren wir unsere Seife immer noch in Syrien. Dies können wir jederzeit durch Ursprungszertifikate belegen. ... Original Alepposeife kommt ja schließlich aus Aleppo und nicht irgendwo anders her, der gute Dresdner Stollen muss doch auch aus Dresden sein und nicht aus Turin....“ sagt Al-Machout. Er kauft seine Seifen bei drei bis vier Produzenten in Aleppo, je nachdem wer liefern kann. Es sind nicht mehr die Mengen wie früher, gekocht wird oft in Privaträumen, um nicht aufzufallen….“Für uns Syrer ist das ein Zeichen: Das Leben in Syrien geht weiter. Ich möchte die Leute, die in ihrem Land bleiben, statt zu fliehen, unterstützen“, betont der mit einer Schwäbin verheiratete Syrer. “Es sind nur noch wenige. Aber für diejenigen, die bis heute durchgehalten haben, ist es offensichtlich ein einträgliches Geschäft: trotz Bombenhagels und Belagerung produzieren bis heute ein paar wenige Familien in der bürgerkriegserschütterten syrischen Millionenstadt Aleppo eine luxuriöse Bio-Naturseife – überwiegend für den deutschen Markt“, berichtet Bassam Al-Machout. Jahr für Jahr setzt er über die in Stuttgart sitzende Importfirma Zhenobya rund 70 Tonnen der grünlich-grauen Seifenblöcke auf dem deutschen Markt ab.