Chutney mit Paprika 100 g - Francis Miot

• Chutney mit Paprika • köstlich zu Käse oder foie gras • zum Marinieren von hellem Grillfleisch • zum Binden einer Sauce zu Garnelen, Fisch oder Jakobsmuscheln

3,90 EUR
(Grundpreis 3,90 EUR / 100 Gramm )
Inhalt 100 Gramm
inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage
Artikel-ID: NEW-3225

Eine Hommage an die mediterrane und die baskische Küche!

Chutneys kommen ursprünglich aus Indien. Sie sind eine würzig-pikante, oder eine süß-saure indische Variante der Marmelade, die häufig zu herzhaften Fleischgerichten gereicht wird. Die aromatischen Noten, die durch Espelette-Chili-Pfeffer verstärkt werden, verleihen Ihren Gerichten einen sonnigen und harmonischen Charakter.

Servierempfehlung:
• zum Apéritif auf getoasteten Brotscheiben
• zum Binden einer Sauce zu Garnelen, Fisch oder Jakobsmuscheln
• zum Marinieren von hellem Grillfleisch
• köstlich zu foie gras
• zum Würzen von süß-sauren Gerichten

 

Inhalt: 100 g

Hersteller: Francis Miot

Artikel-ID 5635
Zustand Neu
Hersteller Francis Miot
Herstellungsland Frankreich
Inhalt 100 Gramm
Gewicht 200 g

Informationen zu den Inhaltsstoffen, Zutaten oder Materialzusammensetzung

Paprika 37%, (rote Paprika und Piquillo Paprika (Paprika, Wasser, Zucker, Salz, Säuerungsmittel: Zitronesäure, Festigungsmittel: Kalzumchlorid)), Zucker, Reisessig, Zwiebel, Zitronensaft, knoblauch, Ingwer, Habanero (Paprika aus den Antillen), Gewürznelke, Loorber, Pfeffer, Geliermittel, Pektine, Säuerungsmittel: Weinsäure

Angaben zu den Nährstoffen (durchschnittliche Werte pro 100 g / 100 ml)

 
Kalorien (kcal)140
Kalorien (kJ)596
Fett0,5 g
- davon gesättigte Fettsäuren< 0,1 g
Kohlenhydrate33 g
- davon Zucker32 g
Eiweiß0,6 g
Salz 0,15 g

Hersteller

Francis Miot

Informationen zum Hersteller

1985 begann die Erfolgsgeschichte des “Maison Francis Miot“ im südwestfranzösischen Städchen Pau im département Pyrénées-Atlantique. Francis Miot wurde 1948 geboren. Seine Laufbahn begann er als Süßwarenhersteller und Konditormeister. Seine Kunden waren so begeistert von seinen Blaubeerwaffeln, dass er auf ihren Wunsch hin eine Blaubeerkonfitüre kreierte. Das war der Beginn einer neuen Karriere. Um sich in der Herstellung der Konfitüren zu perfektionnieren, absolvierte Miot mehrere Praktika bei den besten Konfitürenherstellern Frankreichs und besuchte die berühmte Schule von Lenôtre. Das Geheimnis seiner Konfitüren sind die Verwendung von sonnengereiften Früchten, welche er von kleinen Landwirtschaftsbetrieben aus den jeweils besten Regionen bezieht: Pfirsiche aus Südfrankreich, Feigen aus der Türkei oder Aprikosen aus Spanien. Entgegen den überlieferten Rezepten der Großmütter bevorzugt Miot eine kurze Kochzeit um das volle Fruchtaroma zu erhalten. Anstatt Saccharose verwendet er nur besten Frucht- oder Rohrzucker. Neue Kreationen und überraschende Kombinationen führen zu immer neuen Geschmackserlebnissen. “Maître des confitures“, Meister der Konfitüren, so nennt man Francis Miot in Frankreich. Für seine herausragenden Leistungen wurde er mehrfach als Süßwaren- und Konfitürenhersteller ausgezeichnet. Dem begehrten Titel “Meilleur confiturier de France“, den er 1987 erhielt, folgten in den Jahren bis 1991 zahlreiche weitere Auszeichnungen als “confiturier“. Längst werden in der Manufaktur nicht nur hervorragende Konfitüren hergestellt. Heute kümmern sich 35 Mitarbeiter um das “Maison Francis Miot“ und die Herstellung von Konfitüren, Pralinen, süße Brotaufstriche, Bonbons, Schokolade sowie leckere Honigvariationen, wie Lavendel-, Akazien, Rosmarin- oder Waldhonig.


Ähnliche Artikel