Erdnuss-Butter 200 g - Francis Miot

• intensiver Erdnussbutter Geschmack • ohne Palmöl und hydriertem Fett • herrlich auf frisch gebackenem Weißbrot und Stuten • ganz lecker zu Pfannkuchen, Waffeln und scones • ideal zur Zubereitung herzhafter Gerichte und Saucen

9,50 EUR
(Grundpreis 47,50 EUR / Kilogramm )
Inhalt 200 Gramm
inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:

Lieferzeit auf Anfrage
Artikel-ID: NEW-3832

Freuen Sie sich auf diese köstliche Erdnuss-Butter mit knusprigen Erdnussstückchen.

Besonders beliebt ist Erdnussbutter in den USA. Die Amerikaner lieben sie vor allem als Brotaufstrich auf Weißbrot. Auch die Süßwarenindustrie hat Erdnussbutter schon lange für sich entdeckt und verarbeitet sie in Schokoriegeln und Keksen. In der asiatischen Küche wird sie häufig in Saucen verwendet, um ihnen einen fernöstlichen Touch zu verleihen.

Servierempfehlung:
• genießen Sie die Erdnussbutter wie die Amerikaner als "peanut butter and jelly sandwich" - also Weißbrot bestrichen mit Marmelade und Erdnussbutter.
• auch auf Pfannkuchen, Waffeln und scones schmeckt die Erdnussbutter vorzüglich
• als Zutat in Desserts und sonstigen süßen Leckereien
• zur Zubereitung herzhafter Gerichte

Inhalt: 200 g

Hersteller: Francis Miot Confiture SAS, Rond-point d`Uzos, 64110 Uzos, Frankreich

Artikel-ID 6239
Zustand Neu
Hersteller Francis Miot
Herstellungsland Frankreich
Inhalt 200 Gramm
Gewicht 300 g

Informationen zu den Inhaltsstoffen, Zutaten oder Materialzusammensetzung

Geröstete Erdnüsse 75% (ERDNÜSSE, Pflanzenöl, Salz), Isomalt 25%

Angaben zu den Nährstoffen (durchschnittliche Werte pro 100 g / 100 ml)

 
Kalorien (kcal)559
Kalorien (kJ)2328
Fett38 g
- davon gesättigte Fettsäuren< 6 g
Kohlenhydrate35 g
- davon Zucker2 g
Eiweiß5 g
Salz 0,46 g

Informationen zu Allergenen

Erdnüsse

Hersteller

Francis Miot

Informationen zum Hersteller

1985 begann die Erfolgsgeschichte des “Maison Francis Miot“ im südwestfranzösischen Städchen Pau im département Pyrénées-Atlantique. Francis Miot wurde 1948 geboren. Seine Laufbahn begann er als Süßwarenhersteller und Konditormeister. Seine Kunden waren so begeistert von seinen Blaubeerwaffeln, dass er auf ihren Wunsch hin eine Blaubeerkonfitüre kreierte. Das war der Beginn einer neuen Karriere. Um sich in der Herstellung der Konfitüren zu perfektionnieren, absolvierte Miot mehrere Praktika bei den besten Konfitürenherstellern Frankreichs und besuchte die berühmte Schule von Lenôtre. Das Geheimnis seiner Konfitüren sind die Verwendung von sonnengereiften Früchten, welche er von kleinen Landwirtschaftsbetrieben aus den jeweils besten Regionen bezieht: Pfirsiche aus Südfrankreich, Feigen aus der Türkei oder Aprikosen aus Spanien. Entgegen den überlieferten Rezepten der Großmütter bevorzugt Miot eine kurze Kochzeit um das volle Fruchtaroma zu erhalten. Anstatt Saccharose verwendet er nur besten Frucht- oder Rohrzucker. Neue Kreationen und überraschende Kombinationen führen zu immer neuen Geschmackserlebnissen. “Maître des confitures“, Meister der Konfitüren, so nennt man Francis Miot in Frankreich. Für seine herausragenden Leistungen wurde er mehrfach als Süßwaren- und Konfitürenhersteller ausgezeichnet. Dem begehrten Titel “Meilleur confiturier de France“, den er 1987 erhielt, folgten in den Jahren bis 1991 zahlreiche weitere Auszeichnungen als “confiturier“. Längst werden in der Manufaktur nicht nur hervorragende Konfitüren hergestellt. Heute kümmern sich 35 Mitarbeiter um das “Maison Francis Miot“ und die Herstellung von Konfitüren, Pralinen, süße Brotaufstriche, Bonbons, Schokolade sowie leckere Honigvariationen, wie Lavendel-, Akazien, Rosmarin- oder Waldhonig.