3 Sesamsamen (Tradition de Kyoto) 53 g - Maison Espig

• Mischung aus drei verschiedenen Sesamsamen: weiß, schwarz und golden • schmeckt leicht nussig und süßlich • passt sehr gut zu Rind- oder Hühnerfleisch • sehr gut auch zu Gemüse, wie Spinat, Auberginen, Blumenkohl und grünen Bohnen • zum Verfeinern von Salat und Wok-Gerichten

4,90 EUR
(Grundpreis 92,45 EUR / Kilogramm )
Inhalt 53 Gramm
inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:

Lieferzeit auf Anfrage
Artikel-ID: NEW-4341

Die Pflanze Sesamum indicum stammt wohl ursprünglich aus Afrika, genauer gesagt aus Äthiopien. Die Sesam Mischung besteht aus drei verschiedenen Sesamsamen, weiß, schwarz und golden. Der schwarze Sesam wird insbesondere in der japanischen Küche verwendet, während der weiße Sesam gerne in der Thai Küche verwendet wird. Goldener Sesam ist ein nach einem besonderen Verfahren goldbraun gerösteter Sesam. Der geröstete goldene Sesam zeichnet sich durch einen intensiven, nussigen Geschmack aus.

Kochtipp: Sesam passt sehr gut zu Rind- oder Hühnerfleisch, aber auch zu Gemüse, wie Spinat, Auberginen, Blumenkohl und grünen Bohnen. Sesamsamen ist auch ideal zum Verfeinern von Salat und Wok-Gerichten. Selbstgebackene Grissinis in Sesamsamen gerollt sind eine tolle Idee zum Apéritif.
Geschmack: Sesamsamen schmeckt leicht süßlich, etwas nußartig.
Gut zu wissen: Diese 3 Sesamsamen Mischung wurde in der Produktionsstätte von La Maison Espig in der Provence hergestellt.
Der nussige Geschmack wird noch intensiver, wenn man die Samen kurz vor Verwendung ohne Fett in einer beschichteten Pfanne anröstet. Einfach köstlich!

 

Inhalt: 53 g

Hersteller: Maison Espig CEPASCO, BP41233, 13783 Aubagne Cedex, Frankreich

Artikel-ID 6748
Zustand Neu
Hersteller Maison Espig
Herstellungsland Frankreich
Inhalt 53 Gramm
Gewicht 100 g

Informationen zu den Inhaltsstoffen, Zutaten oder Materialzusammensetzung

goldene, weisse und schwarze SESAMSAMEN

Informationen zu Allergenen

Sesam

Hersteller

Maison Espig

Informationen zum Hersteller

Antoine Espig, Safranproduzent in Spanien, ließ sich 1876 in Algerien nieder und gründete seine erste Firma "Le SPIGOL", die darauf abzielte, spanischen Safran in ganz Nordafrika zu vermarkten. Für diesen spanischen Abenteurer war Safran ein echter Goldfaden in der Unternehmenstätigkeit, welche im Laufe der Jahre durch die Herstellung weiterer Gewürze und Gewürzmischungen ergänzt wurde. 1962 verließ er Algerien und gründete das Unternehmen CEPASCO in Marseille und zog dann 1992 in seine heutigen Räumlichkeiten in Gémenos um. Seit 140 Jahren ist die Tätigkeit in der Gewürzmühle CEPASCO unverändert geblieben: aus den Rohprodukten werden die Gewürze sorgfältig ausgewählt, gesiebt, gereinigt, sortiert, gemahlen und gemischt. Dieses in der Gewürzwelt anerkannte Know-how wird durch die ständige Suche nach hochwertigen und seltenen Gewürzen weltweit ergänzt. Unter der Marke MAISON ESPIG stellt die Firma CEPASCO ein umfangreiches Sortiment an qualitativ hochwertigen Gewürzen her, darunter auch zahlreiche Bio-Produkte.