Buttersandkekse mit Karamell und gesalzener Butter (Sablé au caramel) 125 g - Filet Bleu

• mit knackigen Karamelstückchen • verfeinert mit sel de Guérande • zum Kaffee, Tee oder einem Eisbecher • 4x3 Kekse

3,90 EUR
(Grundpreis 31,20 EUR / Kilogramm )
Inhalt 125 Gramm
inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:

Sofort versandfertig, Lieferzeit 1-2 Werktage
Artikel-ID: S4-41EO-XGZQ

Dieser Keks ist eine Sünde wert!

Sablés sind französische Butterkekse, die aufgrund des feinen Butteraromas besonders gut schmecken. Oft wird der Teig auf deutsch als Mürbeteig oder Sandteig bezeichnet, denn schließlich steckt in dem Wort sablé die französische Bezeichnung sable für Sand. Die Sablés von Filet Bleu sind eine Spezialität aus der Bretagne. Knusprige Karamelstückchen, mit Butter aus der Bretagne verfeinert mit sel de Guérande... dieser Keks ist ganz bestimmt eine Sünde wert! Genießen Sie den Keks zum Kaffee, Tee oder einem Eisbecher.... ein absolutes Gourmet-Erlebnis!

 

Inhalt: 125 g

Hersteller: Filet Bleu Biscuiterie, 175 salariés, 1 rue Nicolas Sadi Carnot - ZA de Troyalach, 29170 Saint-Evarzec, Frankreich

Artikel-ID 5487
Zustand Neu
Hersteller Filet Bleu
Herstellungsland Frankreich
Inhalt 125 Gramm
Gewicht 140 g

Informationen zu den Inhaltsstoffen, Zutaten oder Materialzusammensetzung

Weizenmehl, Zucker, Butter aus Isigny AOP 22%, Vollmilch, Eigelb, Salz, Backpulver: carbonates d’ammonium, entrahmte Milch, Eier.

Angaben zu den Nährstoffen (durchschnittliche Werte pro 100 g / 100 ml)

Kalorien (kcal)478
Kalorien (kJ)2007
Fett19 g
- davon gesättigte Fettsäuren13 g
Kohlenhydrate69 g
- davon Zucker25 g
Eiweiß7 g
Salz0,43 g

Informationen zu Allergenen

Mehl, Eier, Milch. Kann Spuren von Scalenfrüchten, Soja, Sesamkörner und Erdnusss enthalten

Hersteller

Filet Bleu

Informationen zum Hersteller

1919 gründete Henri Friant, ein ehemaliger Schiffsjunge, mit seiner Ehefrau Marie eine Keksfabrik in Pont l´Abbé. Als Hommage an die Seeleute nannte er sein Unternehmen “Biscuiterie du Filet Bleu“. Das Unternehmen wuchs rapide und schon bald entstand 1930 eine neue Fabrik in Quimper. 1950 wurde Filet Bleu die erste industrielle Buiscuiterie der Bretagne. Die Wirtschaft florierte in den 60er Jahren, aber die Nachfolger von Henri Friant blieben 20 Jahre lang erfolglos. Erst 1996 entstand unter der Leitung von Jean-François Garrec eine neue Fabrik am Stadtrand von Quimper. Eine neue Wachstumsdynamik und regelmäßige Investitionen machen heute aus dem Unternehmen Biscuiterie du Filet Bleu eines der modernsten Europas.


Ähnliche Artikel