Dünne Bretonische Galette mit Karamellsplitter 100 g - Biscuiterie Menou

• typische bretonische Spezialität • mit 22% Butteranteil und 1,4% fleur de sel • verfeinert mit aromatischen Karamellsplitter • zart, knusprig und hauchdünn • lecker zu Kaffee oder Tee • passt gut zu Eis oder Obstsalat • schmeckt lecker zu mousse au chocolat

3,90 EUR
(Grundpreis 39,00 EUR / Kilogramm )
Inhalt 100 Gramm
inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten
Menge:

Lieferzeit auf Anfrage
Artikel-ID: 5L-CERE-V8XM

Galettes de Bretagne....zart, knusprig und hauchdünn!

So lieben sie die Bretonen...rund, goldgelb gebacken und knusprig-weich überzeugen die bretonischen Galettes jeden Feinschmecker. Die Kekse werden nach bretonischer Handwerkskunst und mit besten Zutaten in der Bretagne an der Armor-Küste hergestellt. Aufgrund des feinen Butteraromas und der aromatischen Karamellsplitter schmecken die bretonischen Kekse besonders lecker. Als Dessert zu mousse au chocolat, zum Kaffee, Tee oder Eisbecher.

 

Inhalt: 100 g

Hersteller: Biscuiterie Menou, 16 rue de la gare, 22810 Plougonver, Frankreich

Artikel-ID 5175
Zustand Neu
Hersteller Biscuiterie Menou, 16 rue de la gare, 22810 Plougonver
Herstellungsland Frankreich
Inhalt 100 Gramm
Gewicht 120 g
Zolltarifnummer

Informationen zu den Inhaltsstoffen, Zutaten oder Materialzusammensetzung

Weizenmehl, Butterreinfett 18%, Zucker, Eier, Karamellsplitter 6% (Zucker, Glukosesirup, Sahne aus Normandie, gesalzene Butter (3,7%), Magermilchpulver, Fleur de sel aus Guérande (1,4%), Backpulver (Pyrophosphate und Natriumbikarbonat), Salz

Angaben zu den Nährstoffen (durchschnittliche Werte pro 100 g / 100 ml)

Kalorien (kcal)513
Kalorien (kJ)2145
Fett28 g
- davon gesättigte Fettsäuren18,7 g
Kohlenhydrate60,4 g
- davon Zucker29,7 g
Eiweiß6,1g
Salz1,1 g

Informationen zu Allergenen

Weizenmehl, Butterreinfett, Eier, Sahne, Magermilchpulver

Hersteller

Biscuiterie Menou, 16 rue de la gare, 22810 Plougonver

Informationen zum Hersteller

Jaques Ménou stammt aus einer Bäckerfamilie und erwarb sein Diplom an der Schule Ferrandi in Paris. 1980 gründete er die Keksfabrik Ménou und kreierte verschiedene traditionelle Kekse und regionale Spezialitäten, wie die palets bretons oder die bretonischen Kuchen. 1981 folgte ihm seine Ehefrau Martine ins Unternehmen. Ihre große Erfahrung im Vertrieb ermöglichte ihr den wirtschaftlichen und administrativen Bereich in der Firma zu übernehmen. Zusammen errichteten sie 1987 ein Gebäude von 600m² in Plougonver in der Bretagne. Mit ihren beiden Kindern Sophie und Pierre, die 2002 und 2008 dem Unternehmen beitraten, bilden sie zusammen mit einer ständig ansteigenden Zahl von Mitarbeitern ein dynamisches, solides Unternehmen. Eine Vergrößerung des Werkes auf 300m² und mehrere Investitionen waren nötig um der stetig wachsenden Nachfrage nach den leckeren Produkten gerecht zu werden. Heute zählt die Biscuiterie Ménou zu den renommiertesten, modernsten und innovativsten Unternehmen der Region. Mehrere Preise und Auszeichnungen sind das Zeugnis echter bretonischer Handwerkskunst.


Ähnliche Artikel